passiv aktive FVV

Header

„Wir investieren nicht in Fonds – wir investieren in Fondsmanager“

In jeder Depotkonstruktion sollten drei Anlagestile immer vertreten sein.

  • Defensive Portfoliobausteine
  • Offensive Portfoliobausteine
  • Absolute Return Portfoliobausteine


Jede einzelne Anlagestrategie kann durch eine Dachfondskonstruktion mit geringen Kosten realisiert werden.

Durch die gezielte Beimischung von auf sich abgestimmten Fonds auf Dachfondsebene ist es möglich, eine gezielte aktive Vermögensverwaltung zu realisieren, die auf den individuellen Angaben des Anlegers beruht. Jeder einzelne Teildachfonds wird aktiv gemanaged und es ist weiterhin möglich, selber aktiv im Depot zu agieren.


Solche aktiven Vermögensverwaltungen, die sich nach den individuellen Vorgaben richten, sind auf dem Markt in der Regel ab 1 Mio. EUR Anlagevolumnen zu haben.

Folgende Vorteile ergeben sich im Vergleich zu regulären aktiven Vermögensverwaltungen

  • Kein separates kostenpflichtiges Depot notwendig (Vorraussetzung ist ein betreutes Depot der RealVermögensberatung)
  • Keine zusätzliche Management Fee für die Mantelkonstruktion
  • Individuelle Anpassungen im Chancen / Risiko Verhältnis möglich

Sollte die Wertentwicklung der Fonds über dem definierten Wertzuwachs sein, fällt eine sogeannte Performance Fee von 10-15% an den Fondsmanager an. Sollte die Mindestperformance unterhalb sein, so muss diese in den Folgejahren erst einmal wieder aufgeholt werden.

1 Referenzindez: 78% Verzinsung von 3% p.a. und 22% MSCI World Kursindex; Monatliche Rebalancierung

In unserem Beispiel fällt eine Performance Fee von 10% ab 3% Wertzuwachs an und von 15% ab 6% Wertzuwachs.

„Wir investieren nicht in Fonds – wir investieren in Fondsmanager“

Den richtigen Fonds zu finden, ist auf den ersten Blick ganz einfach. Die Leistung lässt sich schließlich anhand des Verhältnisses zwischen Rendite und Risiko quantifizieren. Die entsprechenden Ratings füllen die Fachmedien und dienen vielen Anlegern als Basis für ihre Entscheidung. Aber die Performance der Vergangenheit hat häufig nur unzureichende oder überhaupt keine Aussagekraft für die zukünftige Entwicklung (beispielsweise bei einem Fondsmanager-Wechsel). Um zu verstehen, wie der Erfolg zustande kommt und ob er fortgesetzt werden kann, bedarf es einer fundamentalen Analyse, die den entscheidenden Faktor für die zukünftige Performance betrachtet: den Fondsmanager und seine Investmentphilosophie.

Seit 1994 wird auf eine einzigartige Investmentphilosophie gesetzt:

„Wir investieren nicht in Fonds – wir investieren in Fondsmanager“

Jedes Jahr werden über 350 Interviews mit Fondsmanagern geführt und die Persönlichkeit und die Fähigkeiten von Fondsmanagern analysiert und mit der Erfahrung des Investmenthauses aus insgesamt über 5.000 Gesprächen verglichen. Aus dieser qualitativen Auswertung der Erfahrung, Philosophie und Strategie des Fondsmanagers entsteht ein umfassendes Profil jedes Fondsmanagers mit einer detaillierten Bewertung seiner Qualitäten.

Der personenbezogene Analyse-Ansatz ist ebenso innovativ wie bewährt. Seit über zehn Jahren setzt das Investmenthaus ihre Investmentphilosophie erfolgreich im Management ihrer Dachfonds um. Die erreichte Wertentwicklung beweist, dass die personenbezogene Analyse sich für alle Anlagesegmente und Strategien auszahlt.

Darüber hinaus spielt die stetige Beobachtung und Interpretation der Volumen-Rahmenbedingungen eine zentrale Rolle in unserem Analyse-Ansatz, um mögliche Einschränkungen im Anlageuniversum und der Umsetzung von Anlageideen zu berücksichtigen. Wie gut ein Fondsmanager seine Expertise und seine Philosophie in Performance umwandeln kann, hängt ganz maßgeblich vom Volumen des Fonds ab. Je kleiner das zu verwaltende Kapital, desto flexibler ist der Manager in seinen Entscheidungen. Gerade bei einem kleinen Fondsvolumen haben erfahrene Fondsmanager die Möglichkeit, erhebliche Mehrwerte gegenüber dem Marktindex zu generieren.

WP Post Tabs

Fordern Sie noch Heute Ihr Angebot an: