Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen Finanzdienstleister

§ 1. Geltungsbereich
(1) Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ab Kontaktaufnahme zwischen dem Finanzdienstleister und dem Kunden. Zum Geltungsbereich dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen gehören insbesondere Verträge zwischen dem Finanzdienstleister und dem Kunden, welche das entgeltliche Erbringen von Finanzdienstleistungen, einschließlich der bloßen Analyse des Kundenvermögens zum Inhalt haben. (2) Der Kunde erklärt seine Zustimmung, dass die Allgemeinen Auftragsbedingungen auch allen weiteren Verträgen zu Grunde gelegt werden, sofern nicht Abweichendes vereinbart wird. (3) Bei Verträgen zwischen dem Finanzdienstleister und dem Kunden, die dem Konsumentenschutzgesetz unterliegen, gelten die Allgemeinen Auftragsbedingungen insoweit, als sie den Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetzes nicht entgegen stehen.

§ 2. Aufklärungs- und Mitwirkungspflicht des Kunden
(1) Der Finanzdienstleister benötigt für die sorgfältige und gewissenhafte Erbringung seiner Dienstleistungen alle sachbezogenen Informationen und Unterlagen, über die der Kunde verfügt, um eine fundierte Beurteilung der individuellen Rahmenbedingungen vorzunehmen und eine Empfehlung für das weitere Vorgehen abgeben zu können. (2) Der Kunde ist verpflichtet, dem Finanzdienstleister alle für die Ausführung der Dienstleistungen erforderlichen Unterlagen rechtzeitig, vollständig und ohne besondere Aufforderung vorzulegen und den Finanzdienstleister von allen Umständen, die für die Erbringung der Dienstleistungen von Relevanz sein können, in Kenntnis zu setzen. (3) Die nach gründlichem Nachfragen vom Kunden erhaltenen Informationen und Unterlagen kann der Finanzdienstleister ungeprüft zur Grundlage der weiteren Erbringung seiner Dienstleistungen gegenüber dem Kunden machen.

§ 3. Vergütung
(1) Sämtliche vom Finanzdienstleister erbrachten Leistungen (insbesondere Aktenstudium, Vorbereitung und Durchführung von Besprechungen, Ausarbeitung von Beratungskonzepten, Besprechungen mit Banken, Fahrzeiten) werden nach Zeitaufwand auf Grundlage eines Stundensatzes von EUR 180,- zzgl des jeweiligen Steuersatzes verrechnet, wobei als kleinste Verrechnungseinheit eine 1/2 Stunde vereinbart wird. (2) Fahrtkosten und Tagesdiäten werden entsprechend den steuerlich anrechenbaren Sätzen weiterverrechnet. (3) Sämtliche Nebenkosten insbesondere für Telefonate und Kopien werden pauschal mit 10 % des Honorars gemäß Abs 1 in Rechnung gestellt. (4) Das Honorar des Kunden ist sofort nach Rechnungslegung zur Zahlung fällig. Bei Aufträgen, die sich über einen Zeitraum von mehr als vier Wochen erstrecken, ist der Finanzdienstleister berechtigt, das Honorar monatlich in Rechung zu stellen. Im Fall des Zahlungsverzugs werden Verzugszinsen in Höhe von 10,5 % p.a. verrechnet. Ferner verpflichtet sich der Kunde, im Fall des Zahlungsverzugs die mit der Einschaltung eines Rechtsanwalts bzw Inkassobüros verbundenen Inkassokosten zu bezahlen. (5) Im Falle der Beauftragung zur Umsetzung des Konzeptes, wird das Honorar mit den Zahlungen der Zielgesellschaft verrechnet. (6) Im Falle einer kurzfristigen Terminabsage (innerhalb 24h vor Termin)oder nicht erscheinen zum Termin, hat der Finanzdienstleister das Recht Kosten nach (1) in Rechnung zu stellen.

§ 4. Laufende Betreuung
(1) Wird eine ausdrückliche Vereinbarung zur laufenden Beratung abgeschlossen, gilt diese Vereinbarung zwischen Finanzdienstleister und dem Kunden auf unbestimmte Zeit und kann von jeder Vertragspartei unter Einhaltung einer vierwöchigen Kündigungsfrist jeweils zum Ende eines Kalenderquartals aufgekündigt werden. Die Kündigung bedarf der Schriftform. (2) Die Kündigung aus wichtigem Grund mit sofortiger Wirkung wird durch Abs 1 nicht berührt. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere dann vor, wenn (a) über das Vermögen eines Vertragspartners ein Insolvenzverfahren eröffnet wird, oder der Antrag auf Eröffnung eines solchen Verfahrens mangels kostendeckenden Vermögens abgewiesen wird oder die Voraussetzungen für die Eröffnung eines solchen Verfahrens oder die Abweisung eines solchen Antrags vorliegt und der Vertragspartner seine Zahlungen einstellt; (b) der Kunde mit einer Zahlung aufgrund dieses Vertrags auch nach schriftlicher Mahnung und Nachfristsetzung von zumindest einer Woche gegenüber dem ursprünglichen Zahlungstermin um mehr als vier Wochen in Verzug ist; (c) sonstige wesentliche Vertragsverletzungen.

§ 6. Mitteilungen an den Kunden
(1) Die Erteilung von Vermittlungsaufträgen hat schriftlich nach vorheriger Beratung durch den Finanzdienstleister zu erfolgen. Das Erteilen von Aufträgen mittels Telefon, Telefax oder E-mail ist nur dann gültig, wenn der Kunde sein Einverständnis damit ausdrücklich und schriftlich erklärt. E-mails gelten als schriftliche Erklärung. (2) Der Finanzdienstleister ist verpflichtet, Vermittlungsaufträge des Kunden unverzüglich, spätestens jedoch am der Entgegennahme des Vermittlungsauftrags folgenden Bankarbeitstag durchzuführen, sofern er ohne Verschulden zur Ansicht gelangt, dass diese vom Kunden stammen. Die Verpflichtung zum unverzüglichen Durchführen des Auftrags besteht dann nicht, wenn der Finanzdienstleister auf Grund höherer Gewalt, am Durchführen gehindert ist oder das Konto des Kunden nicht ausreichend gedeckt ist. Ist das Durchführen eines Vermittlungsauftrags nicht möglich, hat der Finanzdienstleister den Kunden hievon ehest möglich zu informieren. (3) Der Finanzdienstleister ist verpflichtet, den Kunden über die Ergebnisse seiner Tätigkeit laufend – je nach Sachlage – einen Bericht zu erstatten und dem Kunden alle relevanten Urkunden zu übermitteln. (4) Als Zustelladresse gilt die dem Finanzdienstleister zuletzt bekannt gegebene Adresse. (5) Der Kunde nimmt zur Kenntnis, dass die Ãœbermittlung von E-mails unter Umständen dazu führen kann, dass Daten verloren gehen, verfälscht oder bekannt werden. Für diese Folgen übernimmt der Finanzdienstleister eine Haftung nur dann, wenn er dies verschuldet hat. E-Mails gelten erst nach ausdrücklicher Bestätigung des Einlangens beim Finanzdienstleister als zugestellt.

§ 7. Urheberrechte
Der Kunde anerkennt, dass jedes vom Finanzdienstleister erstellte Konzept, Ausarbeitung oder Präsentation ein urheberrechtlich geschütztes Werk ist. Sämtliche Vervielfältigungen, Verbreitungen, Änderungen oder Ergänzungen bedürfen der schriftlichen Zustimmung des Finanzdienstleisters.

§ 8. Offenlegung von Unterlagen, Haftung
(1) Der Kunde verpflichtet sich, alle notwendigen Informationen und Unterlagen, die für eine korrekte Erfüllung des Auftrags durch den Finanzdienstleister erforderlich sind, wahrheitsgemäß, vollständig und rechtzeitig zur Verfügung zu stellen, damit eine ordnungsgemäße Bearbeitung durch den Finanzdienstleister möglich ist. (2) Der Finanzdienstleister ist verpflichtet, auf Grundlage der ihm übermittelten Informationen mit der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit im Interesse des Kunden die entsprechenden Schlussfolgerungen zu treffen und das Konzept zu erstellen. Den Finanzdienstleister trifft keine Haftung, wenn vom Kunden Informationen oder Auskünfte nicht erteilt werden, die für das Beratungskonzept maßgeblich sind. (3) Der Finanzdienstleister haftet für allfällige Schäden des Kunden nur im Fall des Vorsatzes oder der groben Fahrlässigkeit. Ausgeschlossen ist die Haftung für entgangenen Gewinn. Für Konsumenten iSd KSchG gilt diese Bestimmung nur dann, wenn diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterschrieben wurden. (4) Für Schadenersatzansprüche gilt ferner eine Haftungsbeschränkung in Höhe der Vergütung, die dem Finanzdienstleister in den vergangenen sechs Monaten vor Eintritt des Schadenfalls vom Kunden ausgezahlt wurden; die Haftung ist jedenfalls mit der Höchstsumme von EUR 1.000,- begrenzt. Sofern der Kunde kein Verbraucher im Sinn des Konsumentenschutzgesetzes ist, müssen Schadenersatzansprüche gegen den Finanzdienstleister innerhalb von sechs Monaten ab Kenntnis des Schadens geltend gemacht werden. (5) Aufgrund des anwachsenden Umfangs der Fachliteratur gehört es nicht zum Inhalt der Dienstleistungen, aktive Nachforschungen in der Fachliteratur anzustellen, es sei denn, dass dies vom Kunden ausdrücklich gewünscht ist. (6) Der Finanzdienstleister ist nicht verpflichtet, zur Überprüfung der Richtigkeit und Vollständigkeit des Prospekts ein eigenes Gutachten in Auftragzu geben, sondern verwendet den von einem Wirtschaftsprüfer oder einem Kreditinstitut nach dem Kapitalmarktgesetz oder dem Investmentfondsgesetz auf Vollständigkeit und Richtigkeit geprüften Prospekt und haftet daher unbeschadet der Bestimmung des § 11 Abs 1 Z 3 KMG nicht für die Richtigkeit und Vollständigkeit des geprüften Prospekts. (7) Der Finanzdienstleister ist kein Steuerberater und ist daher nicht verpflichtet zu überprüfen, ob die empfohlene Veranlagungsform auch die für den Kunde steuerlich günstigste ist. Dem Kunden wird empfohlen, sich über die steuerlichen Folgen seiner Veranlagung selbst mit seinem Steuerberater in Verbindung setzen.

§ 9. Vertraulichkeit, Datenschutz
(1) Der Finanzdienstleister ist verpflichtet, vertrauliche Informationen, die ihm aufgrund der Geschäftsbeziehung zum Kunden bekannt werden, vertraulich zu behandeln und Dritten gegenüber geheim zu halten. Der Finanzdienstleister ist verpflichtet, diese Pflicht auch seinen Mitarbeitern zu überbinden. Jede Weitergabe von Daten unterliegt den Bestimmungen des Datenschutzgesetzes. (2) Der Kunde ist entsprechend den einschlägigen Bestimmungen des Datenschutzgesetzes mit einer automationsunterstützten Verwendung seiner Daten einverstanden.

§ 10. Vollmachtserteilung
(1) Durch diese Allgemeinen Auftragsbedingungen bevollmächtigt der Kunde den Finanzdienstleister alle Unterlagen, die mit der Erfüllung dieses Auftrags im Zusammenhang stehen, einzusehen und Kopien hievon zu erstellen. (2) Sofern dies im Einzelfall notwendig ist, wird der Kunde dem Finanzdienstleister ferner bevollmächtigen, in seinem Namen Auskünfte über Konto- und Depotstände sowie Kreditkonten bei Banken abzufragen, und diese Institute gegenüber dem Finanzdienstleister vom Daten- und Bankgeheimnis entbinden.

§ 11. Rücktrittsrechte des Kunden
(1) Gemäß § 3 Konsumentenschutzgesetz (KSchG) ist der Kunde berechtigt, bei Abgabe seiner Vertragserklärung außerhalb der Geschäftsräume des Auftragnehmers oder eines Standes auf einer Messe von seinem Vertragsantrag oder vom Vertrag zurückzutreten. Dieser Rücktritt kann bis zum Zustandekommen des Vertrages oder danach binnen einer Woche erklärt werden. Die Frist beginnt mit der Ausfolgung dieser Vertragsurkunde, frühestens jedoch mit dem Zustandekommen dieses Vertrages zu laufen. (2) Dieses Rücktrittsrecht steht dem Kunden gemäß § 12 Abs 2 Wertpapieraufsichtsgesetz (WAG) bei Geschäften über Veranlagungen an in- und ausländischen Kapitalanlagefonds auch dann zu, wenn der Kunden die geschäftliche Verbindung angebahnt oder zur Aufsuchung durch den Auftragnehmer oder zum Vertragsabschluss aufgefordert hat. (3) Die Erklärung über den Rücktritt vom Vertrag ist schriftlich an den Auftragnehmer zu übermitteln. Der Rücktritt ist rechtzeitig, wenn er innerhalb der in Abs 1 genannten Frist abgesendet wird.

§ 12. Schlussbestimmungen
(1) Änderungen und Ergänzungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für das Gebot der Schriftlichkeit selbst. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. (2) Sollten einzelne Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ungültig oder undurchsetzbar sein oder werden, wird dadurch der Restvertrag nicht berührt. In einem solchen Fall wird die ungültige oder undurchsetzbare Bestimmung durch eine solche ersetzt, die dem wirtschaftlichen Zweck der undurchsetzbaren oder ungültigen Bestimmung möglichst nahe kommt. (3) Die Verträge zwischen dem Finanzdienstleister und den Kunden unterliegen deutschem Recht. Gerichtsstand ist − soweit gesetzlich zulässig − ausschließlich das sachlich für 21266 Jesteburg zuständige Gericht. Der Finanzdienstleister ist berechtigt, eine allfällige Klage vor jedem anderen zuständigen Gericht einzubringen.

Allgemeine Geschäftsbedingungen des Internetportals (AGB)

§ 1. Inhalt des Onlineangebotes
Der Autor hat die Informationen und sonstigen Inhalte des Internetauftritts sorgfältig recherchiert und zusammengestellt. Er übernimmt jedoch für deren Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität keinerlei Gewähr oder Haftung. Es handelt sich hier um ein reines Online-Informationsangebot. Eine beratende Tätigkeit im Bezug auf Geldanlagen, Versicherungen, Beteiligungen oder Metalle findet im Gegensatz zu persönlichen oder telefonischen Beratungsgesprächen definitiv nicht statt. Es besteht auch kein Rechtsanspruch auf die Erfüllung unseres kostenfreien Serviceangebotes. Haftungsansprüche gegen den Autor, die sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Autor kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt.

§ 2. Änderungsvorbehalt
Alle Angaben und erhältlichen Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Autor behält sich vor, den Internetauftritt oder Teile davon ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

§ 3. Verweisungen (Links) auf andere Internetseiten
Vom Internetauftritt des Autors aus wird durch Links unmittelbar oder mittelbar auf andere Internetauftritte sowie deren Informationen, Angebote und Tarif-/Vergleichsrechner verwiesen. Deren Inhalt und Gestaltung unterliegen nicht der Kontrolle oder dem Einfluss des Autors. Dieser haftet daher nicht dafür und distanziert sich ausdrücklich von allen Inhalten aller verlinkten Seiten.

§ 4. Urheber-, Marken- und andere Schutzrechte
Alle Rechte vorbehalten. Die Inhalte und ihre Anordnung auf den Seiten dieses Internetauftritts unterliegen dem Schutz des Urheberrechts und anderer Schutzgesetze. Sie dürfen ganz oder auszugsweise nur zu persönlichen und nicht zu gewerblichen Zwecken verwendet werden. Eine Vervielfältigung, Verbreitung oder Verwendung in anderen Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung seitens des Autors nicht gestattet. Die in diesem Internetauftritt wiedergegebenen Inhalte wie zum Beispiel Texte, Bilder, etc. können auch dem Urheberrecht Dritter unterliegen.

§ 5. Haftungsbegrenzung
Das Internetportal bietet Ihnen gegebenfalls die Möglichkeit, sofort Online Versicherungsvergleiche in mehreren Versicherungssparten allerdings nicht in allen sofort online durchzuführen. Um Ihnen dies zu ermöglichen, arbeitet der Autor mit einer Reihe, nicht allen, Versicherungsgesellschaften zusammen. Darunter werden Sie Ihnen bekannte Namen aber auch weniger geläufige Unternehmen finden. Dies hängt damit zusammen, dass einige Versicherungsunternehmen nicht mit Makler zusammen arbeiten. Aufgrund der Schnelllebigkeit auch des Versicherungsgeschäfts kann seitens des Autors keine Haftung für die Preisgestaltung der Versicherungsunternehmen, die starken Schwankungen unterliegt, übernommen werden. Gleichfalls kann keine Gewährleistung dafür übernommen werden, dass ein Versicherungsvertrag zustande kommt. Diese Entscheidung liegt alleine bei dem jeweils betroffenen Versicherungsunternehmen. Natürlich kann der Autor aufgrund der Vielzahl von Versicherungsunternehmen auch keine Haftung für die jeweils billigste Versicherungsprämie am gesamten Markt übernehmen. Es ist möglich, dass in Deutschland einzelne Versicherungsanbieter noch günstigere Konditionen zur Verfügung stellen. Eine Gewähr für tatsächliche Steuerersparnisse wird nicht übernommen ebenso wie ein Gewinn/Ausschüttungen aus etwaigen Beteiligungen. Für den Fall der Weitergabe der Kundendaten an Versicherungs- oder Finanzdienstleistungsanbieter und/oder -Vermittler, bzw. -Vermarkter gilt: Der Autor haftet nicht für die ordnungsgemäße Vertragsabwicklung zwischen dem Kunden und dem von ihr vermittelten Versicherungsmakler/-Vertreter bzw. Finanzdienstleister. Dem Kunden ist bekannt, dass der Autor lediglich den Kontakt/Anfragen zwischen ihm und Finanzdienstleistern (Namentlich Pools, Versicherungsgesellschaften, Emissionshäusern) herstellt. Zwischen dem Kunden und dem Versicherungsmakler/-Vertreter bzw. Finanzdienstleistern entsteht eine eigenständige vertragliche Beziehung, die dem Einflussbereich des Autors entzogen ist. Ansprüche des Kunden aus dieser Vertragsbeziehung können lediglich gegen den Versicherungsmakler/-Vertreter bzw. Finanzdienstleister bzw. die von ihm repräsentierten Unternehmen gerichtet werden.

§ 6. Datenschutz
Sofern innerhalb des Internetangebotes die Möglichkeit zur Eingabe persönlicher oder geschäftlicher Daten (Namen, Anschriften) besteht, so erfolgt die Angabe dieser Daten seitens des Nutzers auf ausdrücklich freiwilliger Basis. Die Nutzung der im Rahmen des Impressums oder vergleichbarer Angaben veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übermittlung von nicht explizit gewünschten Informationen ist nicht erlaubt. Bei Verstößen gegen dieses Verbot sind rechtliche Schritte gegen die Versender von sogenannten Spam-Mails sind ausdrücklich vorbehalten. Insbesondere gelten unsere Hinweise zum Datenschutz. Bei der Anmeldung zum Newsletter/Infopost werdendie IP Adresse und der Zeitpunkt der Anmeldung gespeichert!

§ 7. Geltungsbereich
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind als Teil des Internet Angebotes zu betrachten. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Wir sichern nicht zu, dass die Website den Gesetzen anderer Territorien entspricht und die Nutzung außerhalb Deutschlands erfolgt auf eigene Gefahr. Sollten vorstehende Klauseln insgesamt oder teilweise der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr, nicht vollständig entsprechen oder sollte dies in Zukunft der Fall sein, bleibt die Wirksamkeit der übrigen Klauseln davon unberührt.

§ 8. Rechtswirksamkeit
Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind als Teil des Internetangebotes zu betrachten. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Klauseln in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Hinweise zum Datenschutz

Datenschutz
Jede Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der uns bekannt gegebenen Daten zu Ihrer Person erfolgt gemäß den gesetzlichen Bestimmungen. Der Schutz Ihrer uns mitgeteilten persönlichen Informationen ist uns außerordentlich wichtig. Daher werden alle Mitarbeiter die Angaben, die Sie uns beim Besuch unserer Internetseite mitteilen, vertraulich behandeln. Personenbezogene Daten sind gemäß des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) Einzelangaben einer bestimmten oder bestimmbaren natürlichen Person hinsichtlich persönlichen oder sachlichen Verhältnissen. Dies können neben allgemeinen Angaben wie Name, Anschrift, Geburtsdatum, Beruf etc. auch sensible Daten wie Angaben über Einkommensverhältnisse, Gesundheit, etc. sein. Ihre persönlichen Daten verwenden wir nur zu dem Zweck, zu dem Sie uns die Daten überlassen haben und für deren Nutzung oder Weitergabe Sie Ihr Einverständnis gegeben haben.

Datenspeicherung und Datenverwendung
Die von Ihnen eingegebenen persönlichen Daten (Anschrift, Telefonnummer, Email, Anfragedaten usw.) werden von uns elektronisch gespeichert und soweit für die Angebotserstellung bzw. Beratung notwendig an entsprechende Versicherungsmaklerunternehmen, Mehrfachagenten, Finanzdienstleister etc. weitergeleitet. Diese nehmen Kontakt zu Ihnen auf und helfen Ihnen kostenlos, unabhängig und unverbindlich, die für Sie richtige Versicherung herauszufinden.

Einwilligung
Nach dem Multimediagesetz – zum 01. Juli 1997 in Kraft getreten – dürfen u.a. personenbezogene Daten nur mit Einwilligung der betreffenden Personen gespeichert und weiterverarbeitet werden. Der Nutzer unserer Dienstleistungen erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass seine Daten gespeichert werden und dass seine Anfrage weitergeleitet werden darf. In keinem Fall erfolgt die Weitergabe der Daten an unbeteiligte Dritte.

Widerruf Ihrer Einwilligung in die Speicherung Ihrer Daten
Der Nutzer hat ein Recht auf jederzeitigen Widerruf dieser Erklärung mit Wirkung für die Zukunft gemäß § 3 Abs. 6 des Teledienstedatenschutz-Gesetzes (TDDSG). Selbstverständlich haben Sie die Möglichkeit sich jederzeit über die in unserem Unternehmen über Sie gespeicherte Informationen zu informieren bzw. diese löschen zu lassen. Senden Sie hierfür bitte einfach eine E-Mail an den Autor.

Nutzung der Website
Bevor Sie diese Website benutzen, lesen Sie bitte die Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für das gesamte Leistungsangebot des Autors und schließen somit die Dienste der telefonischen Beratung mit ein.

Links zu anderen Websites
Unsere Website enthält Links zu anderen Websites. Wir haben keinen Einfluss darauf, dass deren Betreiber die datenschutzrechtlichen Bestimmungen einhalten.

facebook
Unser Internetauftritt verwendet Social Plugins (“Plugins”) des sozialen Netzwerkes facebook.com, welches von der Facebook Inc., 1601 S. California Ave, Palo Alto, CA 94304, USA betrieben wird (“Facebook”). Die Plugins sind an einem der Facebook Logos erkennbar (weißes „f“ auf blauer Kachel oder ein „Daumen hoch“-Zeichen) oder sind mit dem Zusatz “Facebook Social Plugin” gekennzeichnet. Die Liste und das Aussehen der Facebook Social Plugins kann hier eingesehen werden: http://developers.facebook.com/plugins.

Wenn Sie eine Webseite unseres Internetauftritts aufrufen, die ein solches Plugin enthält, baut Ihr Browser eine direkte Verbindung mit den Servern von Facebook auf. Der Inhalt des Plugins wird von Facebook direkt an Ihren Browser übermittelt und von diesem in die Webseite eingebunden. Wir haben daher keinen Einfluss auf den Umfang der Daten, die Facebook mit Hilfe dieses Plugins erhebt und informieren Sie daher entsprechend unserem Kenntnisstand:

Durch die Einbindung der Plugins erhält Facebook die Information, dass Sie die entsprechende Seite unseres Internetauftritts aufgerufen haben. Sind Sie bei Facebook eingeloggt, kann Facebook den Besuch Ihrem Facebook-Konto zuordnen. Wenn Sie mit den Plugins interagieren, zum Beispiel den Like Button betätigen oder einen Kommentar abgeben, wird die entsprechende Information von Ihrem Browser direkt an Facebook übermittelt und dort gespeichert. Falls Sie kein Mitglied von Facebook sind, besteht trotzdem die Möglichkeit, dass Facebook Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert.

Zweck und Umfang der Datenerhebung und die weitere Verarbeitung und Nutzung der Daten durch Facebook sowie Ihre diesbezüglichen Rechte und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutz Ihrer Privatssphäre entnehmen Sie bitte den Datenschutzhinweisen von Facebook: http://www.facebook.com/policy.php.

Wenn Sie Facebookmitglied sind und nicht möchten, dass Facebook über unseren Internetauftritt Daten über Sie sammelt und mit Ihren bei Facebook gespeicherten Mitgliedsdaten verknüpft, müssen Sie sich vor Ihrem Besuch unseres Internetauftritts bei Facebook ausloggen.

Ebenfalls ist es möglich Facebook-Social-Plugins mit Add-ons für Ihren Browser zu blocken, zum Beispiel mit dem “Facebook Blocker“.

WP Post Tabs

Alle Rechte vorbehalten!